* allani Lichtblick Wochenende *



Glücklich und dankbar denke ich an das zweite Lichtblick-Wochenende zurück, an ein besonderes Wochenende und wunderbare Begegnungen. Unsere Gäste sind die 6-jährige Xenia, ein Mädchen mit einem sonnigen Gmüet, die Nähe und Gesellschaft geniesst, gerne gschöselet und knuddlet wird, die Nähe der Menschen gerne hat - wiederkehrende Krämpfli zu ihrem Leben gehörend. Oxana und Urs, wunderbare Eltern, die das Kleine und Feine im Leben sehen und geniessen, Xenia getragen in tiefster Herzensliebe, Eltern die zu sich schauen, bödelet, ein unheimliches Vertrauen ins Leben und in Xenia spürbar. Eine naturverbundene Familie aus dem Emmental - mit grosser Verbundenheit zum Gärtnern, Wildtieren, Wissen über Vögel und Schleiereulen und viel Humor;-)



Nach einem feinen Kennenlern-Apero und Znacht am Freitagabend, gekocht von unserer super Helfer-Crew, dann ein leckeres Dessert von Ingrid, Begegnung, Gespräche und einen Schlummertrunk mit den WendePunkt-Gästen, die an diesem 21. Mai ebenfalls gemeinsam im Haus gespiesen haben.

Samstag morgen bestimmt Xenia die Tagwache und nach ihrem Zmorge, gibt es leckeres Frühstücksbuffet für alle. Dann ein gemütlicher Tag mit Wandern in der Frühlingsnatur am Wohlensee und nach gemeinsamem Zmittag – kommt der Beautysalon ins Haus. Oxana wird verwöhnt mit frisieren, Schminken und kann geniessen. Herzlichen Dank liebe Karin Flückiger. Nach soviel Entspannung und dann doch nicht soviel Schlaf wie im gewohnten Bett zu Hause, gesellt sich Oxana zur Siesta von Xenia und Urs. Ausgeruht gibt es Zvieri – oh wie hatten wir Glück – an der Sonne im Garten. Und so dann auch Programmänderung: der Ausflug auf die Terrassen von Bern wird auf irgendwann verschoben, Oxana und Urs möchten zu Fuss die Gegend in Riedbach auskundschaften und Xenia geniesst die volle Aufmerksamkeit von Rosmarie, Mitarbeiterin der Kinderspitex.

Wunderschöne Gitarrenklänge begleiten in den Abend – auch wenn wir merken, dass wir alle wieder Kinderliedli üben sollten. So starten die Vorbereitungen in der Küche für das Candle light dinner, während Xenia eine Fussmassage geniesst. Den Abend verwöhnen wir Oxana und Urs mit einem Tete-à-Tete und 5 Sterne Küche von Karin. Es war so lecker... Xenia dürfen wir in unsere Obhut nehmen, sie „pischele“, Medis geben, ins Bett bringen. Highlight mit dem feinen Essen – das Konzert von Mark Aerni, mit einer Stimme die Hühnerhaut gibt. Tausend dank, für deine tiefberührende Musik, deine Gesellschaft und deine Zeit! Nach gemeinsamem Dessert geht es dann in eine ruhige Nacht – auch schon etwas angewöhnt an das andere Bett.


Den Sonntag geniessen wir richtig wie eben ein Sonntag – gemütliches Frühstück für Xenia und uns alle. Und dann, vielleicht doch nicht nur gemütlich – gibt es für Oxana und Urs ein Morgen-Yoga mit Valentina und Xenia mit uns auf Wanderschaft durch Riedbach. Dazu gelernt wurde, dass Yoga eben nicht nur chillen und träumen ist. Danke Valentina für dein Kommen und Mitwirken! Nach soviel Bewegung geht’s weiter mit Gemütlichkeit, Spazieren – und einmal mehr mit feinem Zmittag aus der Spitzenküche. Dann die wohlverdiente Siesta für Xenia, Oxana und Urs. Highlight sind die ganz besonderen Gäste am Sonntagnachmittag. Besuch aus dem Welschland von Sibylla, Aude, dem Pony, Sunny und Cookie. Beeindruckende Begegnungen zwischen Xenia und den Tieren und sogar erste Erfahrungen mit Ponyreiten... Xenia durfte Tierli futtern, weiches Fell streicheln - immer wieder kommt ein feines Lächeln in ihr Gesicht. Besonders berührend die Begegnung mit Sunny – das ruhige Temperament des Häsli scheint ihr besonders zu behagen. Was ihr macht, Sibylla und Aude, mit den Tieren, wie ihr Kinder und Tiere zusammenführt, war für mich enorm beeindruckend – danke tausendmal für euer Kommen, eure Zeit und diese einfühlsamen Begegnungen. Und was wäre Sonntag ohne Entspannung – Oxana und Urs geniessen eine Massage von Sarah, während Xenia sich wieder dem Spielen, malen und Fussbad widmen darf. Und Regenbogen-Fuss-und Handabdrücken hinterlässt... Einmal mehr isst Xenia den ganzen Brei – die Köstlichkeiten aus der Küche schmecken auch ihr...



Ein feines Znacht für alle rundet das Wochenende in gemütlicher Runde ab und gut genährt und mit neuen Erlebnissen machen sich Oxana, Urs und Xenia auf den Heimweg ins Emmental. Ein riesiges Dankeschön an alle die da waren. Urs, Oxana und Xenia, dass ihr dieses Abenteuer mit uns gewagt habt, für euer Vertrauen, für all das, was wir von euch lernen dürfen. Ein riesiges Dankeschön an die geniale Helfercrew, Karin, Jacqueline, Susi und Anne – alle mit einem ganz unterschiedlichen Hintergrund – in so wunderbarer, unkomplizierter Zusammenarbeit. Ein grosses Dankeschön an unsere Besucher, die durch Beautytime, Musikklänge, Morgenyoga und dem persönlichem Streichelzoo all das möglich gemacht haben. Und ein ganz besonderer Dank an das ganz allaniTeam mitsamt allen Helfern und Unterstützern – die es möglich machen, dass wir auf dem Weg sind. Die es möglich machen diese Kinder und ihre Familien in den Mittelpunkt zu setzen, ihnen Zeit und Würde zu schenken, die sie sich so fest verdienen.


618 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

WendePunkt.