Chloés Besuch im allani-Haus

Kleine Oasen zum Durchatmen, Geniessen und auch zum Fröhlichsein: Das ermöglicht allani Familien mit Kindern mit lebenslimitierender Erkrankung. Beim letzten „Lichtblick“-Wochenende durfte die Helfer:innencrew Chloé und ihre Familie im allani-Haus verwöhnen. Ein berührender, stärkender Besuch für alle.


Liebe Chloé

Wie schön, dass du uns im allani-Haus mit deinen Eltern und deiner kleinen Schwester, die noch gemütlich im Bauch deiner Mama schlummert, besucht hast. Wir haben uns alle fest gefreut, dich kennenzulernen!


Sonnenschein und fröhliches Lachen

Bei deiner Ankunft am Freitag bringst du schönsten Sonnenschein mit. Mit einem fröhlichen Apéro und einem feinem Znacht (danke für deine wunderbaren Kochkünste, Robert!) dürfen wir gemeinsam das Wochenende einläuten. Du fühlst dich inmitten der vielen Helfer:innen sofort wohl . Beim Abendessen machst du ein ersten Schläfli und lässt dich nicht stören vom Lachen und Reden der Erwachsenen – du scheinst dich in Gesellschaft pudelwohl zu fühlen.


Der Samstag beginnt gemütlich, mit einem ausgiebigen Zmorge. Und auch wenn du und deine Eltern nicht allzu viel Schlaf bekommen haben, strahlen dein Mami und Papi – solche Nächte gebe es eben, erklären sie uns, und wir bewundern sie dafür. Gemeinsam entdeckt ihr auf einem Familienspaziergang die Umgebung in Riedbach und beschnuppert das saftige Gras und das wachsende Korn.


Entspannen, geniessen, sein

Am Nachmittag ist Entspannung und „Beautytime“ angesagt. Deine Eltern bekommen eine entspannende Massage, danach werden wunderschöne Locken und hübsch lackierte Zehennägel hergezaubert. Dein voll entspannter Papi schmilzt dahin. Ob er sich wohl gerade von Neuem in dein Mami verliebt? Ganz lieben Dank euch, Monika, Karin und Sarah, für euren so wertvollen Einsatz.